Klaus Gremminger
Der Zauberspieler
Hintergedanken

 

Was ist richtig gute Zauberkunst für dich? 

Für mich wird Zauberei prickelnd, wenn sie das Leben spiegelt. Natürlich nicht so unbarmherzig präzis wie der Spiegel bei der Morgentoilette. Das wäre nicht magisch und schon gar nicht lustig. 

Zauberkunst ist eher wie ein Zerrspiegel im Luzerner Gletschergarten-Kabinett: Träume und geheime Gedanken spiegeln sich überproportional gross - wie unser Kopf vor einem konkaven Spiegel. Und im nächsten Augenblick ist die Zauberkunst ein konvexer Spiegel: Der Kopf winzig klein. Dann nämlich, wenn wir uns am Ohr kratzen und einfach keine Erklärung für das Zauberkunststück haben. Wir sind verblüfft. Dafür ist die Brust riesig. Wir staunen und staunen. 

 

 Meine Philosophie: 

Die Tricks sind Rätsel. 
Der Zauberer verwandelt sie in Geschichten und Spiele. 
Willkommen in der magische Welt!